Label Städtische Museen Jena
Kontakt
Kunstsammlung Jena
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Markt 7
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8261
Fax +49 3641 49-8255
kunstsammlung@jena.de

Kurator
Erik Stephan
erik.stephan@jena.de

Direktor
Städtische Museen Jena
Erik Stephan

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr
Montag geschlossen

Ausschreibung 028/VV/2021 – Städtische Museen JenaKultur

Projektmanagment  Lange Nacht der Museen (LNDM) / The Diamond Maker (DM)

Präambel

Als Lange Nacht der Museen wird eine Veranstaltungsreihe bezeichnet, in der sich seit den 1990er-Jahren die Museen eines Ortes oder einer Region zu einem gemeinsamen Aktionstag verabreden und ihre Öffnungszeiten bis in die Nacht verlängern und diese Veranstaltung gemeinsam vermarkten. Ziel der Langen Nacht der Museen ist, auf die Einrichtungen aufmerksam zu machen und neue Besucherkreise zu gewinnen. Vermarktet über eine gemeinsame Eintrittskarte ist das Konzept bis heute erfolgreich und hat sich weit über Deutschland hinaus durchgesetzt. Neben Museen sind oft auch andere Kultureinrich­tungen beteiligt und tragen nicht unwesentlich zu einem Gewinn an Publizität bei.

Auch für die vielgestaltige Museumslandschaft Jenas ist die Lange Nacht der Museen ein Gewinn, allerdings einer, der organisatorisch die Möglichkeiten der Museen über­schreitet und daher mit organisatorischer Unterstützung in zweijährigem Wechsel stattfindet. Neben den Städtischen Museen mit Romantikerhaus, Kunstsammlung und Stadtmuseum waren zuletzt auch das Deutsche Optische Museum, die zahlreichen Museen und Spezialsamm­lungen der Universität, vereinsgeführte Einrichtungen und verschiedene private und öffentliche Denkmale beteiligt. Wie bei keiner anderen Gele­genheit besteht zur Langen Nacht der Museen die Möglichkeit, bei einer Fülle von Angeboten den Reichtum der örtlichen Museumskultur zu erleben. Coronabedingt fand die letzte Lange Nacht der Museen 2019 statt und wurde von mehreren tausend Besucherinnen und Besucher wahrgenommen, von denen die meisten zwischen drei und fünf Einrichtungen und mehrere Programmangebote besuchten.

Die nächste Lange Nacht der Museen in Jena ist mit der Impulsregion für den 20. Mai 2022 verabredet. Neben der neuen Museumswerkstatt der Städtischen Museen, dem wiederher­gestellten Romantikerhaus und zahlreichen anderen Neuerungen – wie zum Beispiel einer Reihe restaurierter Kunstwerke aus unseren Sammlungen – gibt es bis dahin sicher noch andere Höhepunkte, die öffentliches Interesse erregen. Die Konzeption und Organisation der Museumsnacht muss im Oktober 2021 beginnen und liegt in Händen der Honorarkraft. Hinzu kommen organisatorische und inhaltliche Abstimmungen mit den Kolleg*innen der Impulsregion in den touristischen Abteilungen in Weimar, Erfurt und Weimar-Land.

Unter dem Dach von JenaKultur, angedockt bei der Kunstsammlung, entwickeln wir ein Projekt, das unter dem Arbeitstitel The Diamond Maker künstlerisches Neuland betritt und einen Spannungsbogen auslotet, der bisherige Vorstellungen zum Umgang mit Werken der Bildenden Kunst sprengt und einen radikalen kulturkritischen Zeitbezug herstellt. Aus­gehend von einem physischen Transformationsprozess, bei dem kohlenstoffhaltige Materi­alien verbrannt und die entstehende Asche später unter hohem Druck in synthetische Diamanten verwandelt wird, knüpfen sich hieran Fragen, die deutlich über die materiellen Vorgänge hinausgehen. Unsere Vorstellung von einem Kunstwerk als vergeistigte Endstufe menschlichen Strebens wird hier ebenso berührt wie die oft besprochene Kontamination der Kunst durch Geld und Markt. Eine Transformation, die über eine Verbrennung in eine andere Körperlichkeit führt, öffnet Raum für viele weitere Überlegungen.

                                  

Die Praxis ist zunächst sehr viel bodenständiger. Es geht um das Handling des gesamten Prozesses, um die Akquise von Kooperationspartnern, Förderungen und um die Gestaltung des Prozesses überhaupt. Die Werksammlung umfasst sechs komplette LKW Ladungen, ca. 500 cbm, und ist in einer Halle eingelagert. Das künstlerische Werk ist Mine und Rohstoff für die Herstellung von Rohdia­manten. Wie viele davon hergestellt werden und in welcher Weise diese vertrieben werden unterliegt einer späteren Präzisierung, die erst dann vorgenommen werden kann, wenn alle Schritte der Transformation geklärt sind. Das Ziel ist die gezielte Verwandlung einzelner Werke in Rohdiamanten unterschiedlicher Größe. Diese sollen dann in einer geeigneten Form vorgestellt und vertrieben werden. Hierzu sind lokale Kooperationen bereits angefragt, müssen aber noch vertieft werden.

Aufgaben/Leistungspositionen:

-     Inhaltliche und organisatorische Konzeption und Durchführung der beiden Projekte

-     in Kooperation mit anderen Beteiligten

-     Konzeption eines Programmes zur Museumsnacht und Organisation der Umsetzung

-     in Absprache mit allen Mitveranstaltern in Jena und der Impulsregion 

-     Anbahnung und Pflege von Kooperation mit Institutionen, Autoren, Künstlern

-     Mitarbeit bei der haushalterischen Erstellung und Abrechnung von Veranstaltungen

-     und Teilprojekten

-     Akquise von Drittmitteln

-     Arbeit mit den üblichen Programmen und Datenbanken

-     Öffentlichkeitsarbeit, Verfassen von Pressetexten, Recherchen

-     Mitarbeit beim Auf- und Abbau von Ausstellungen, Präsentationen u. ä. veranstaltungsbezogenen Dienstleistungen

-     Organisation von Veranstaltungen

 

Leistungszeitraum: 1.10.2021 – 31.12.2022

 

Umfang der Leistungen: ca. 600-900 Stunden

 

Fristen/Termine:

 1.12.2021      Kontaktierung aller Beteiligten der beiden Projekte

            Programmentwurf Museumsnacht

1.2.2022        Fixierung und Vorstellung Programm Museumsnacht

Organisatorische Mitarbeit bei der Vermarktung des künstlerischen Projektes „The Diamond Maker“

1.3.2022        Absprachen, Honorarverträge mit beteiligten Akteuren und Partnern zu

                        LNDM, Öffentlichkeitsarbeit LNDM + DM

1.4.2022        Layout + Druck Programm LNDM

1.5.2022        Veranstaltungsvorbereitungen und Durchführung der LNDM am 20.5.2022

1.6.2022        Nachbereitung, Abrechnung LNDM

1.9.2022        Nachbereitungen LNDM und organisatorische Weiterentwicklung DM

                        Präsentationsplanungen und Öffentlichkeitsarbeit

1.11.2022      Mitarbeit an der Vermarktung DM, Öffentlichkeitsarbeit

31.12.2022    Nacharbeiten, Projektabschluss

 

 

Die Bezahlung erfolgt nach Rechnungslegung in Teilrechnungen und mit entsprechenden Leistungsnachweisen durch den/die Auftragnehmer/in.

 
Angebotsausführung
 
Erwartete wird ein Angebot für die oben beschriebenen Leitungen mit Angabe von Referenzen und Erfahrungen im musealen/künstlerischen Projektmanagement sowie des Stundenverrechnungssatzes. Der Stundensatz enthält alle mit der Leistung verbunden Kosten.

 

Angebotsfrist

Bitte senden Sie uns Ihr verbindlich unterschriebenes Angebot für die oben genannten Leistungen bis zum 7. September 2021 per Mail an controlling.kmj@jena.de , Betreff: Ausschreibung 028/VV/2021/JenaKultur.
 

Zuschlagserteilung

Die Zuschlagserteilung erfolgt auf das wirtschaftlichste Angebot, unter Berücksichtigung der folgenden Kriterien:

·         35% Preis

·         30% Referenzen, Erfahrungen im musealen und künstlerischen Projektmanagement

·         35% Konzeptionelle Herangehensweise

Nach Prüfung aller Angebote und einer ersten Wertung werden mit den 3 besten Bietern Bietergespräche stattfinden, in welchen die konzeptionelle Herangehensweise und die Erfahrungen im musealen und künstlerischen Projektmanagement vorzustellen sind. Danach erfolgt die abschließende Wertung und Zuschlagserteilung.

Die Bietergespräche werden am 9. September 2021 in digitaler Form stattfinden. Die genauen Termine werden nach Angebotsschluss und erster Sichtung mitgeteilt.

 Die Bindefrist für Ihr Angebot ist der 1. Oktober 2021. Wir behalten uns vor, ohne Durchführung einer Verhandlung, den Zuschlag auf das Erstangebot zu erteilen.

Veranstaltungen
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Newsletter
Newsletter Anmeldung Kunstsammlung

Anmeldung

Kontakt
Kunstsammlung Jena
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Markt 7
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8261
Fax +49 3641 49-8255
kunstsammlung@jena.de

Kurator
Erik Stephan
erik.stephan@jena.de

Direktor
Städtische Museen Jena
Erik Stephan

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr
Montag geschlossen
Label Städtische Museen Jena