Label Städtische Museen Jena
Kontakt
Kunstsammlung Jena
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Markt 7
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8261
Fax +49 3641 49-8255
kunstsammlung@jena.de

Museumspädagogin
Julia Kehmann
Tel. +49 3641 49-8259
bildung-kunstsammlung@jena.de

Direktor
Städtische Museen Jena
Dr. Ulf Häder

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Bunte Ideen gegen Langeweile

Kunstsammlung Jena  ©Kunstsammlung Jena

Die Türen des Museums waren viele Monate geschlossen - doch hinter den Kulissen passierte ganz viel rund um die Museumsmaskottchen Farbmonster und Museumsmaus!

Auf dieser Seite findet Ihr die vielen tollen Ideen!

Schaut doch auch mal auf der Seite der Maus vorbei: Die hat sich ganz viele tolle Bastelangebote ausgedacht!

Die Beiden freuen sich auch über Post von Euch und die Briefe und Bilder, die uns erreichen, können hier von uns veröffentlicht und beantwortet werden. Unser Museumsbriefkasten in der Saalstraße 23 wird täglich geleert oder Ihr erreicht uns über bildung-stadtmuseum@jena.de und bildung-kunstsammlung@jena.de.

Kontakt

Ulrike Ellguth-Malakhov, Museumspädagogik Stadtmuseum Jena: bildung-stadtmuseum@jena.de

Julia Kehmann, Museumspädagogik Kunstsammlung Jena: bildung-kunstsammlung@jena.de

Viele tolle Dinge gegen die Langeweile...

©MonsterMaus - MausMonster

"hihihi"

Da kichert das kleine Farbmonster so vor sich hin...

Es hat den schönen Mausmalbogen der Museumsmaus voller Farbkleckse gemacht! Aber natürlich nicht einfach so vollgekleckst - nein nein!

Das ist ein Freundschaftsbild geworden: Die Maus sieht jetzt fast so aus wie das Farbmonster.

©

Das kleine kranke Farbmonster hat den guten Rat seiner Freundin, der Maus, befolgt und sich ein wenig die Zeit vertrieben... Nachdem es schon wie verrückt Mausmalbögen bekleckst hat, geht es nun zur Osterdeko weiter. 

Schaut doch mal, was für schöne Farbmonster-Eier man mit großen und kleinen Farbklecksen verzieren kann!

©Stadtmuseum Jena

3 - 2- 1 uuuund S C H W E B E N!

Man nehme eine handvoll Papierfarbmonster, fünf handbreit hauchdünnen Faden und einen Stock (so etwas findet jedes Kind fast automatisch auf Spaziergängen) - schon hat man alle Zutaten für die bunte Unruhe für's Kinderzimmer. Fröhlich lächelnd schweben die kleinen Monster mit Farbflecken in Lieblingspink, -orange oder -grün alsdann bald durch die Luft.

PS: Die Unruhe, die unsere Museumsmaus gebastelt hat, kann im Schaufenster der Museumswerkstatt bewundert werden.

©

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Nun, die Museumsmaus war es nicht. Aber sie hat dem Farbmonster Goethes Ballade vom Erlkönig vorgelesen. Da hat sich das Monster sich prompt Zettel und Stift geschnappt und dazu einen Comic gezeichnet.

Versucht es doch einmal!

(empfohlen ab 6 Jahren)

©

Kunterbunt ging's zu in der kleinen Druckwerkstatt von Farbmonster und Museumsmaus!

Sie nennen das ganze die Bunte Kunst. Was es mit der Schwarzen Kunst auf sich hatte, könnt Ihr im Mitmachbogen zur Druckerwerkstatt herausfinden und Euch selbst einmal in der Bunten Kunst versuchen!

(empfohlen ab 5 Jahren)

©

Ein echtes Haus anmalen, ist natürlich keine gute Idee. Aber man darf sich natürlich einmal vorstellen, wie sich das Gesicht eines Hauses verändert, wenn man es nach Lust und Laune bemalt. Das dachte sich jedenfalls die Museumsmaus und bastelte einen Malbogen für die Göhre. natürlich hat sich auch Wissenswertes zu dem alten Haus am Markt aufgeschrieben. Was passiert ist, als das Farbmonster den Malbogen entdeckte? Seht selbst!

(empfohlen ab 4 Jahren)

©

So stellt sich die Museumsmaus unseren Hanfried in Farbe vor. Sie hat dem Denkmal den in ihren Augen coolsten Look gegeben: ihren eigenen! Sie hat zwar auch ein paarmal über den Rand gemalt, aber das ist nicht so schlimm. Vielleicht hätte sie einen dünneren Pinsel nehmen sollen?

Welche Farben würdet Ihr nehmen, um den Hanfried anzumalen?

(empfohlen ab 4 Jahren)

3. Mai
©

Der kleine Klecks darf nie wieder gehen!!!!

29. April
©

Seit Klecks das erste mal die Saale im Sonnenuntergang gesehen hat, möchte er jeden Tag dort spazieren gehen... Heute hat er sich sogar ÜBER das Wasser getraut!!!

Brrr... Das wäre ganz schön kalt gewesen, wenn er hinein geplumpst wäre - mit dem Baden muss das Minimonster sicherlich noch ein paar Wochen warten...

24. April
©

Ein Ausflug ans Camsdorfer Ufer - sowas hat der kleine Klecks noch nie erlebt:

Der herrliche glutrote Sonnenuntergang... Und dazu der blaue Himmel, der sich im Wasser der Saale spiegelt...

15. April
©

Das kleine Minimonster Klecks ist auf den Geschmack gekommen: Jena von Oben... Das ist bei diesem herrlichen April wirklich etwas gaz besonderes!

14. April
jenzig ©Kunstsammlung Jena

Huuuuh... Da hat sich das kleine Minimonster Klecksi aber hoch hinaus getraut!!!

Dafür wurde es mit dem herrlichen Blick auf sein geliebtes Jena belohnt :-)

11. April
Narzissen ©

Ostereiersuche im Narzissenbeet

Ob der kleine Klecks wohl den Osterhasen entdeckt hat?

3. Mai
©

Herzallerliebstes großes, altes Farbmonster!

 Heute habe ich mich zu einer Orchideenwanderung aufgemacht. Hab‘ ich geschwitzt! Erstens beim Wandern, zweitens weil ich mir alle Blütenfarben einprägen wollte. Hast Du gewußt, dass rund zwei Drittel der heimischen Orchideenarten im Jenaer Raum vorkommen? Am meisten hat es mir das Purpur-Knabenkraut angetan. Dieses Farbspiel aus dunklen Lilatönen ist phantastisch! Früher galt Purpur als Farbe der Trauer und wurde aus dem Saft der Purpurschnecke gewonnen. Pfui! Igitt-igitt! Pfui! Tierisch schönes und künstlerisch wertvolles Purpur findest Du aber bei Franz Marcs „Affenfries“ von 1911. Ja, genau der Maler der Klassischen Moderne, der auch die blauen Pferden oder gelben Kühe auf die Leinwand gebracht hat. Da lohnt sich nicht nur ein Blick!

Orchideenpurpurne und tierische Grüße

Dein Farbmönsterchen

12. April
©

Liebes großes, altes Farbmonster!

Der Frühling ist toll! Endlich erwachen wieder die Farben! Dieses Jahr haben es mir die Tulpen angetan. Was für eine Farbenpracht! Wie du sicher weißt, meine Lieblingsfarbe ist rot. Tatsächlich habe ich eine tolle rote Tulpe in einem riesigen Beet gefunden. Ich habe mich echt zusammengerissen, das Rot nicht gleich wegzuschlecken. Zu Hause angekommen, habe ich mir gleich ein paar Bildbände mit Stillleben der Expressionisten und Impressionisten vorgenommen. Mmmmhhh, lecker!

 

Tulpenrote Grüße

Dein Farbmönsterchen

11. April
©

Liebes großes, altes Farbmonster!

 Was mußt Du alles schon in deinem langen, langen Leben ausprobiert und geschmeckt haben! Aber eins kennst Du bestimmt nicht: den herrlich grünen Geschmack von Bärlauchpesto. Diese Lauchart, es gibt übrigens 800 Arten insgesamt, ist im Frühjahr echt eine Delikatesse. Er steht in schattig-feuchten Wäldern und mag es nährstoffreich. Ich habe bei meiner letzten Gassi-Runde mit Pepe gleich ein paar Blätter gesammelt. Nein, natürlich nicht die, wo das Hündchen draufgepullert hat. Zu Hause habe ich mir mit Olivenöl und Sonnenblumenkernen und Käse einen herrlichen Farbcocktail in Grün gemixt. Mußt Du unbedingt ausprobieren!

 

Bärlauchpestogrüne Grüße

Dein Farbmönsterchen

9. April 2020
©

Liebes, großes, altes Farbmonster!

 Ich bin neuerdings auf den Hund gekommen. Es ist eine wunderbare Sache, mit der Hundedame Gassi zu gehen. Da komme ich gleich mit an die frische Luft, obwohl ich nicht immer so dringend muß. Einen Staumbaum habe ich auch (noch) nicht. Die Hundedame heißt übrigens Pepe. Klar, dies ist ein Männername, aber in Wirklichkeit heißt sie Penelope, was aber vieeeel zu lang ist, um sie zu rufen, wenn sie mal wegrennt. Jedenfalls betreiben wir gemeinsame Fellpflege, wenn wir zurück sind. Was ich gar nicht mag, sie leckt an meinem Haarbüschel und an meinen Farbflecken! Der rote Fleck könnte noch nach Erdbeer schmecken, als ich heimlich das ganze Erdbeereis aufgeschleckt habe… So, jetzt muß ich Schluß machen, wir gehen wieder Gassi. Wer ist eigentlich dieser Herr Gassi?

 

Dein Farbmönsterchen!

Kontakt
Kunstsammlung Jena
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Markt 7
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8261
Fax +49 3641 49-8255
kunstsammlung@jena.de

Museumspädagogin
Julia Kehmann
Tel. +49 3641 49-8259
bildung-kunstsammlung@jena.de

Direktor
Städtische Museen Jena
Dr. Ulf Häder

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl
Label Städtische Museen Jena