Label Städtische Museen Jena

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Kunstsammlung Jena
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Markt 7
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8261
Fax +49 3641 49-8255
kunstsammlung@jena.de

Kurator
Erik Stephan
erik.stephan@jena.de

Direktor
Städtische Museen Jena
Dr. Ulf Häder

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Forum Konkrete Kunst // TRAFO

Das FORUM KONKRETE KUNST ist eine Sammlung von rund 150 Kunstwerken der Konkreten Kunst von knapp 100 Künstler aus 15 Ländern, die von 1993 bis 2018 in der Klosterkirche St. Peter und Paul auf dem Erfurter Petersberg beheimatet war.

Ausstellung: 21. September – 20. Oktober 2019
(in Kooperation mit „Ein Kunsthaus für Jena e. V.“)

Vernissage: Freitag, 20.9.2019, 19 Uhr

Fritz Meyer-Roland, Ohne Titel, Aus der Mappe des Fördervereins des Forums Konkrete Kunst, 1991, Siebdruck, Kunstsammlung Jena Fritz Meyer-Roland, Ohne Titel, Aus der Mappe des Fördervereins des Forums Konkrete Kunst, 1991, Siebdruck, Kunstsammlung Jena ©Christoph Beer

Von Beginn an ging der Gedanke eines „Forums“ weit über das Ausstellen von Kunstwerken hinaus und intendierte Austausch, Begegnung und Auseinandersetzung mit einer Welt, die nach der deutschen Wiedervereinigung weit und offen war. Neben einer permanenten und sich wandelnden Ausstellung von Dauerleihgaben der KünstlerInnen fand man hierfür in den jährlich stattfindenden Symposien das passende Veranstaltungsformat. Kunsthistoriker, Künstler­Innen, Naturwissenschaftler oder auch Philosophen hielten Vorträge und regten zu Diskussionen an. Die Ergebnisse der Symposien wurden in einer Schriftenreihe publiziert und sind Zeugnis einer langjährigen, engagierten Arbeit mit der Sammlung. Durch die geplante Umnutzung der Klosterkirche St. Peter und Paul kam es schließlich im November 2016 zur Schließung der Ausstellung.

Der allseitige Wunsch, das FORUM KONKRETE KUNST im Freistaat Thüringen zu erhalten, mündete schließlich in einen gestaffelten Prozess, dessen Abschluss die Beheimatung der Sammlung in Jena ist. Für diese Wahl spricht nicht nur die aktuelle, offene und interna­tionale Ausrichtung der Universitätsstadt, die sich auch im Ausstellungsprogramm der städtischen Kunstsammlung widerspiegelt, sondern auch die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Es war Theo van Doesburg, der 1924 den Begriff der „Konkreten Kunst“ einführte und der während seiner Lehrtätigkeit am Bauhaus im Leiter des Jenaer Kunstvereins, Walter Dexel, einen seiner engsten Verbündeten fand. Im März 1922 war Doesburg mit seinem Vortrag „Der Wille zum Stil“ erstmals Gast in Jena, nur wenige Monate später initiierte er – zusammen mit Tristan Tzara, Hans Arp, Kurt Schwitters und seiner Frau Nelly – den ersten großen Dada‑Abend in Jena. Die Freundschaft mit Walter Dexel war bis zum Ende der Weimarer Republik ein Nährboden für ein Ausstellungspro­gramm, das den neuen Richtungen der Kunst – von der Abstraktion bis zu gegenstands­freien, geistigen Manifestationen – sehr aufgeschlossen begegnete. Nirgendwo sonst in Mitteldeutschland, gab es zu dieser Zeit, noch während der „Geburt“ der konkreten Kunst, eine solche Hinwendung zu dieser Art moderner Kunst. Dass Walter Dexel hierfür kaum Lob aber viel Kritik erntete überrascht kaum und gleicht den „Kämpfen“ um den Expressionismus, als dieser in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg das Jenaer Ausstellungsprogramm dominierte.  

Rita Karrer, Performance, I 2012, Kunstsammlung Jena Rita Karrer, Performance, I 2012, Kunstsammlung Jena ©Christoph Beer

Für die Ausstellung wird die Sammlung neu sortiert und in einer Form präsentiert, die ausgewählten Arbeiten Raum gibt und der Fülle der Sammlung gerecht wird. Zunächst wird die Sammlung im TRAFO neu beheimatet, um dann im September, in einer Auswahl der Öffentlichkeit vorgestellt zu werden. Die Ausstellung wird in enger Kooperation mit dem bürgerschaftlichen Verein „Ein Kunsthaus für Jena e. V.“ veranstaltet. Perspektivisch soll die Sammlung FORUM KONKRETE KUNST als Konvolut der Kunstsammlung Jena bearbeitet, gepflegt und in temporäre Ausstellungen einbezogen werden. 

Jean-Pierre Husquinet, ohne Titel, ohne Jahr, 12 Holzlatten, Farbe, Kunstsammlung Jena Jean-Pierre Husquinet, ohne Titel, ohne Jahr, 12 Holzlatten, Farbe, Kunstsammlung Jena ©Christoph Beer / © VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Ausstellende KünstlerInnen des FORUM KONKRETE KUNST:

Lucien den Arend, Ulrich Barnickel, Horst Bartnig, Jan Berdyszak, Regine Bonke, Wolfgang Bosse, Hellmut Bruch, Andrzej Dłużniewski, Ralph Eck, Roswitha Ennemoser, Heinz Gappmayr, Tibor Gayor, Heijo Hangen, Ewerdt Hilgemann, Malcolm Hughes, Jean-Pierre Husquinet, Rudolf Kämmer, Kammerer-Luka, Rita Karrer, Wulf Kirschner, Ute Köngeter, Alfons Kunen, André van Lier, Josef Linschinger, Peter Lowe, Erich Lütkenhaus, Fritz Meyer-Roland, Manfred Mohr, Ben Muthofer, Knut Navrot, Sigrid Pahlitzsch, Ilkka Pärni, Alan Reynolds, Torsten Ridell, Albert Rubens, Jochen Scheithauer, Astrid Schröder, Helmut Senf, Karl Siegel, Eva Sjöberg, Jean Spencer, Peter Staechelin, Heiko Tappenbeck, Kurt Teuscher, A. D. Trantenroth, Friedhelm Tschentscher, Anna Werkmeister, Mieczysław Wiśniewski

Veranstaltungen
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01
Newsletter
Newsletter Anmeldung Kunstsammlung

Anmeldung

Kontakt
Kunstsammlung Jena
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Markt 7
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8261
Fax +49 3641 49-8255
kunstsammlung@jena.de

Kurator
Erik Stephan
erik.stephan@jena.de

Direktor
Städtische Museen Jena
Dr. Ulf Häder

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten
Label Städtische Museen Jena